Nichts mehr verpassen!



Melde Dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an. 

Es warten aktuelle Informationen über neue Kollektionen, Produktvorstellungen und vieles mehr auf Dich!

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.

Yogamatte und Laufschuhe: ein perfektes Paar

 

Auf den ersten Blick ist Yoga und Trailrunning nicht gerade die perfekte Kombination. Trailrunning und Running ist von natur aus ein kompetitiver Sport, du läufst gegen die Uhr, deinen Arbeitskollegen oder die Läuferin direkt vor dir. Beim Yoga hingegen geht es nicht ums schneller, weiter, krasser, sondern um die bewusste und kontrollierte Bewegung des Körpers. Es geht mehr darum, den Körper wahrzunehmen und in sich “hinein zu spüren”.

 

Wir zeigen euch warum Trailrunning und Yoga sich trotz allem wunderbar ergänzen. Denn die beiden Sportarten haben auch sehr viele Gemeinsamkeiten. Beide sind z.B. einfach und unkompliziert auszuführen. Man braucht keine schweren und teuren Geräte, man muss auch nicht irgendwohin fahren um loslegen zu können. Es reichen ein Paar Laufschuhe oder eine Yogamatte, und schon kann’s losgehen. 

 

Sowohl Yoga als auch Trailrunning bedienen sich eines wichtigen Elements mit weitreichenden physischen und psychischen Auswirkungen: der Atmung. Jeder hat wohl schon mal Atemübungen im Yoga gesehen oder ausprobiert. Das bewusste und richtige Ein- und Ausatmen führt die Bewegungsabfolgen im Yoga. Aber auch beim Laufen ist der richtige Atemrhythmus entscheidend - wie viele Schritte du pro Atemzug machst, kann deine Herzfrequenz und deine Leistungsfähigkeit entscheidend beeinflussen. 

 

Vor allem Läufer profitieren ungemein davon, Yoga auszuprobieren. Yoga verhilft zu einer guten Stabilität der Körpermitte und hilft dadurch beim Laufen die Erschütterungen abzufedern und den Rumpf und die Wirbelsäule zu schützen. Durch die vielen Dehnelemente im Yoga wird die Mobilität gefördert: So wird verkürzten Muskeln und daraus resultierenden Problemen an den Gelenken vorgebeugt. Yoga sorgt für eine bessere Koordinationsfähigkeit und führt insgesamt zu einer sauberen, effizienten Laufbewegung. 

 

PS: Wenn du jetzt hautnah erleben möchtest, wie sich sich die Kombination aus Yoga und Trailrunning anfühlt, kannst du das bei dem Lauf- und Yogawochenende am Gardasee von Fabian Haas und Nina Overhage. Vom 01.-03. April bieten sie einer kleinen Gruppe die Tage auf der Matte und in den Bergen rund um den nördlichen Gardasee. Es wird anstrengend, entspannend, intensiv, lustig und wunderschön.